free bootstrap themes




Über uns

Mobirise

Alf Hoffmann
Violinist und Komponist

Alf Hoffmann studierte Violine und Dirigieren an der Musikhochschule in Freiburg i.Br. und 
1974 bis  1977 Mitglied des Philharmonischen Orchesters Freiburg i.Br. .
Von 1977 bis 2016 war er Mitglied der 1.Violinen bei den Dortmunder Philharmonikern.
Mit dem Duo con Variazione und dem Trio con Variazione gibt er viele Konzerte mit unterhalsamer Klassik und Salonmusik.

Seit seinem Violin- und Dirigierstudium ist Alf Hoffmann auch als Komponist tätig.
Zu seinen Kompositionen zählen Orchester- und Kammermusikwerke.
Mit einem Kompositionsauftrag für ein Familienkonzert der Dortmunder Philharmoniker begann die gemeinsame Arbeit mit der Autorin Monika Reimers und mit dem Kinderbuchautor Paul Maar. So entstanden 6 Familienkonzerte, die von vielen Orchestern in Deutschland, der Schweiz, in Singapur sowie als WDR Produktion, u.a. unter der musikalischen Leitung von Alf Hoffmann aufgeführt wurden.
Um neuen musikalischen Ideen und Klangvorstellungen zu folgen, begann Alf Hoffmann, mit dem Zusammenspiel von Violine und elektronischen Bearbeitungen von Geräuschen und Klängen zu experimentieren und entwickelte daraus eine Reihe von Kompositionen, die ihren Charakter zum Teil auch aus der Betrachtung von Bildern verschiedener Künstler erhielten. Einige Werke wurden für Ausstellungseröffnungen u.a. für die Maler Frank C. Schlawin, Henrik Kruuse Sandstrom (Dänemark) und Volkmar Förster komponiert.
Für die elektronischen Bearbeitungen werden z.B. Geräusche von Maschinen, Naturgeräusche wie Tierstimmen, Wind und Wasserrauschen sowie weitere Umweltgeräusche verarbeitet. Dazu kommen Klänge u.a. von Gläsern, Metall, Holz und anderen Musikinstrumenten. So lässt Alf Hoffmann zusammen mit seiner live gespielten Violine spannende Klangbilder entstehen.  

Mobirise

Judith Hoffmann
Sopran

Die in Herdecke NRW geborene Sopranistin ist seit 2007 auf zahlreichen Opern- und Konzertbühnen zu Gast.
Ihr Operndebut gab Judith Hoffmann 2007 bei den Wernigeröder Schlossfestspielen als Pamina in Mozarts Zauberflöte.
Von der Spielzeit 2009/2010 bis 2012/2013 zählte sie zum Ensemble der Landesbühnen Sachsen, danach führten sie Gastengagements u.a. zurück an die Landesbühnen Sachsen, zu den Luisenburgfestspielen Wunsiedel, an die Felsenbühne Rathen, an das Theater Hagen, das Theater Münster und an die Staatsoper Hannover.
Zu Ihren Opern-Partien gehören u.a. Pamina/Zauberflöte/Mozart, Micaela/Carmen/Bizet, Marie/Verkaufte Braut/Smetana, Musette/Boheme/Puccini, Ännchen/Freischütz/von Webern, Rose/Street Scene/Kurt Weill, Sylva/Csardasfürstin/Kalman.
Mit einem großen Oratorien-, Konzert- und Liedrepertoire verfolgt sie kontinuierlich eine rege Konzerttätigkeit im In- und Ausland.
Sie war bei der Ruhr-Triennale, den Dresdner Zwingerkonzerten, im Konzertsaal deSingel Antwerpen, im Muziekcentrum Enschede, im Opernhaus Dortmund/Foyer in der Kölner Philharmonie und im Funkhaus WDR Wallrafplatz als Solistin u. a. mit dem Niederländischen Symphonie-orchester und der Nordwestdeutschen Philhamonie zu erleben.
In 2018 führten sie solistische Verpflichtungen in das Konzerthaus Dortmund und nach Lucca/Italien ins Boccherini Auditorium, wo sie im Rahmen des Internationalen Kontrabass Festivals konzertierte.
Schwerpunkte ihres umfangreichen Repertoires bilden die großen oratorischen Werke des 18. bis 20. Jahrhunderts.
Regelmäßige Projekte im Bereich der zeitgenössischen Musik u.a. mit Gordon Kampe und Marcus Schmickler runden die Tätigkeit der vielseitigen Künstlerin ab.
 2014 entstanden Tonaufnahmen für das WDR3 Studio Akustische Kunst.
In jüngster Zeit verwirklichte Judith Hoffmann individuelle Lied-Projekte wie etwa das musikalisch-literarische Programm "Alma Mahler und ihre strahlenden Satelliten" , verschiedene Lied&Lyrik Programme sowie die Gründung des Ensemble Amouné (Sopran, Trompete, Orgel). Ihr Studium an der Essener Folkwang Hochschule erweiterte sie durch Meisterkurse und private Studien bei Prof. T. Heyer, Ks. Brigitte Fassbaender, Prof. K. Kelly, B. Hannigan, O. Mykytenko und
K. Schötteldreier. 

Mobirise

Klaus Bernhard Roth
Pianist

Der Pianist Klaus Bernhard Roth ist seit vielen Jahren als Begleiter und Konzertpianist tätig.
Er unterrichtet seit 1993 an den Musikhochschulen Köln, Karlsruhe und Frankfurt.
Sein Hauptschwerpunkt liegt in der Liedbegleitung und Opernkorrepitition.
Instrumentalkammermusik bildet einen weiteren Schwerpunkt seines künstlerischen Schaffens.
Klaus Roth studierte an der Musikhochschule Detmold bei Prof. F.W. Schnurr.
Seit 1988 lebt Klaus Bernhard Roth in Köln.
Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland und die Begleitung von Kursen aller Art gehören seit dieser Zeit zu seinem musikalischen Alltag. 

Mobirise

Stefan Loos
Gitarrist

Stefan Loos studierte zunächst Malerei an der Düsseldorfer Kunstakademie, bevor er an der Folkwang Hochschule Duisburg ein Gitarrenstudium bei Prof. Leonhard Beck absolvierte. Den Studiengang Alte Musik, Laute und Barockgitarre bei Prof.Hans-Michael Koch schloss er an der Musikhochschule Wuppertal ab. Stefan Loos konzertiert als Duo con Variazione mit Alf Hoffmann (Dortmunder Philharmoniker), begleitete Kammerorchester, Opernproduktionen und Kirchenkonzerte. Seit vielen Jahren unterrichtet er eine Gitarrenklasse an der Musikschule Gladbeck. 1990 gründete er mit Bernd Steinmann das Gitarrenduo Bernd Steinmann und Stefan Loos, dem heutigen Essener Gitarrenduo.

Mobirise
Adresse

Alf Hoffmann
58313 Herdecke
Deutschland
Germany

Kontakt

Email: alf-hoffmann(at)gmx.de

Mobil +49 177 6892496